Sicher darf man von einer so ritualisierten Rede keine Unerhörtheiten erwarten. Aber immerhin hat Bundespräsident Köhler in seiner diesjährigen Weihnachtsansprache sowohl das Älterwerden als auch das Miteinander der Generationen angesprochen:

Wollen wir uns einmal ausmalen, was passierte, wenn Jung und Alt in Deutschland richtig entdecken, was sie gemeinsam möglich machen können?
Denn schauen Sie: in den vergangenen 100 Jahren ist die Lebenserwartung bei uns um 30 Jahre gestiegen. Die gewonnenen Jahre sind ein großes Geschenk. Aber ich glaube manchmal, wir gehen damit noch nicht achtsam genug um. Da werden immer noch Menschen aufs Altenteil geschoben, die viel können, die viel Erfahrung haben und auch noch viel Kraft.

Wer die Rede im Kontext nochmals nachverfolgen möchte, klicke HIER.