Bei aller Bescheidenehit: ein bißchen Eigenwerbung sollte erlaubt sein. Seit ein paar Wochen können Sie unser Buch auch hören. Angenehm vorgetragen füllt die knapp 2,5 Stunden dauernde CD die Zug- oder Autofahrt von z.B. München nach Würburg. Der Verlag hat also den Trend zum Hörbuch mitgemacht. Jetzt hat man eine Konsummöglichkeit mehr. Das ist zu begrüßen! Gerade auch für die, die die analoge Fassung mehr als Augenpulver denn als Lektüremöglichkeit sehen.

Wer hier klickt, kommt zur Verlagsseite, auf der man schon einmal ins Vorwort hineinhören kann. Viel Spaß!